"Denk mal - ein Denkmal!"


stellt einen Beitrag zum Thema "Kulturerbe" dar, mit speziellen Elementen zur Förderung von Kompetenzen durch differenzierte Recherchen, aufmerksame Sichtung von Dokumenten und Quellen, kritische Analyse und Aufarbeitung von gewachsenen Strukturen in der Gesellschaft, in der Region und im Land Voraussetzung für eine sinnvolle Projektarbeit ist dabei, diese Fertigkeiten und Kompetenzen auszubilden und zu trainieren, um später in einer Bestandsaufnahme ausgewählte Beispiele bearbeiten zu können. So wird eine reflexive Selbstvergewisserung angeregt, welche "kulturellen Erbstücke" die Schüler überhaupt kennen und wie sie damit umgehen können.

Der Schwerpunkt der Arbeit wird auf Erarbeitung und Darstellung ausgewählter Beispiele zum Kulturerbe liegen:

Gebäude, Denkmäler und Stadtanlagen

Sprache und Literatur

Traditionen und Rituale


Um diese Arbeit leisten zu können, sind Recherchen (Archive, Ortbegehungen, Internet, Publikationen) notwendig. Diese Aktivitäten werden die Projektteilnehmer besser in die Lage versetzen, verschiedene Objekte zu präsentieren und historisch zu verorten und transnational zu vergleichen.